Willkommen auf den Seiten
des BDK Oberbayern

Sei dabei!
… und werde Mitglied beim BDK Oberbayern!

Fasching hat Herz HERZ gelb mia san dabei

Aktuelles und Neuigkeiten

Tanzworkshop – Tanz und Hebungen am 26.06.2016 in Oberschleißheim

Chronik


87- Neu 10

Am 6. Dezember 1983 trafen sich in München unter Federführung vom Münchner Narrenfreund Werner Hoser, Schatzmeister der Narrhalla München, 12 Vereine um den ehemaligen oberbayerischen BDK-Verband wieder zu gründen. 6 davon gehörten bereits dem BDK an.
Werner Hoser hatte 50 Faschingsgesellschaften ausfindig gemacht und angeschrieben.Unter dem Vorsitz des BDK-Präsidenten Heinz Wacker wurde den Anwesenden die Ziele und Aufgaben des BDK erläutert.
Es wurde ein Ausschuß berufen, der die offizielle Wiedergründung des Landesverbandes bearbeiten sol.
Dem Ausschuss unter Vorsitz von Werner Hoser gehörten an:

Franz Wendl, München
Werner Koch, Karlsfeld
Hans Plank, Manching
Stefan Riedl, Bad Aibling.

Laut Anwesendheitsliste waren anwesend:

Werner Hoser, Narrhalla München
Jörg-Uwe Zink, Faschingsgilde Rosenheim
Wolf-Peter Schulte, Sporthalla Schäftlarn
Franz Weindl, Faschingsclub München
Werner Koch, Birgit Riederer, Lieselotte Puteder, Olympia Faschingsclub
Robert Zellner, Narrhalla Gammelsdorf
Kulturverein Kipfenberg
Marianne Froer, Narrenzunft München
Inntalia Mühldorf
Rudolf Fritz, Faschingsferein Bavaria, Präsident FEN-Bayern
Herren Krapf und Hess, REB-Reichertshofen

Als Gäste waren Vertreter des Landesverbandes Ostbayern und der FEN anwesend.
Vom BDK war anwesend:
Heinz Wacker, Präsident und Volker Wagner, Schatzmeister

Der Landesverband Oberbayern, Sitz Bad Aibling wurde dann 1986 gegründet und am 30.01.1987 mit Stefan Riedl als Präsidenten mit der BDK-Nummer 3000 in den BDK Deutschland mit einem Mitgliderstand von 50 aufgenommen.

1987 wurde Alexander Huber Präsident, Vicepräsident war Wolfgang Schimmer, Klaus Schmidt.
1990/91 wurde Wolfgang Schimmer, soweit es nachvollziehbar war, Präsident des Landesverbandes Obb. und war dies bis 2010.
Seit 2011 ist Peter Steinberger 1. Präsident.